Spielplatz an der Konrad-Adenauer-Schule

Der Spielplatz neben der KAS im Frühjahr 2017. Quelle: https://m.facebook.com/FreiraumErhalten/

Vor über zwei Jahren wurden wir von Anwohnern, Eltern und spielenden Kindern gefragt, warum das Klettergerüst am Spielplatz an der KAS abgebaut ist und wann es ersetzt wird. Nun haben wir einen neuen Stand vom 1. Stadtrat erhalten.

In unserer Sitzung am 23.05.2017 versicherte der Bürgermeister, dass man vorhabe, das Spielgerät zu ersetzen. Auch eine Neupflanzung der Bäume (allerdings nicht exakt derselben) sei angedacht. Im Rahmen der gesamten Neuplanung des Gebietes „Bleiche / Jahnsportplatz / Stadtwerkegelände“ sei ein Ziel, „das Außengelände der KAS in dem Umfang zu erhalten wie er jetzt ist.“

Der 1. Stadtrat, Michael Gerheim, erklärt uns nun, weshalb es so lange gedauert hat:

„Ein Großteil der Verzögerung ist auf Gespräche mit dem Kreis zurückzuführen. Da die Eigentumsverhältnisse teilweise beim Kreis liegen und die Fläche teilweise auch während der Schulzeit genutzt wird, wurde versucht einen Zuschuss des Kreises zu erhalten. Das sieht aktuell aber immer noch nicht danach aus.
[…]
Nach Abstimmung mit der Schulleitung sowie unserer Betreuung haben in den letzten beiden Wochen sowohl die Kinder der Rappelkiste als auch die Schüler*innen über zwei Varianten abgestimmt. Das Ergebnis liegt vor und wenn sich die Kosten bei einem aktualisierten Angebot nicht irrational in die Höhe entwickelt haben, wird das neue große Spielgerät samt Rutsche und Klettermöglichkeit dann auch bestellt.
Über die Lieferfrist kann ich noch nichts sagen, diese liegt aber wahrscheinlich bei 10 Wochen, teilweise auch mehr.“

 

Zum neuen Schuljahr wird’s also leider noch nichts, mit dem Spielen auf dem neuen Spielgerät, aber spätestens nach den Herbstferien sollte der Spielplatz wieder zum Austoben einladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.