Arbeitskreis rund um #Seligenstadt2020

Schon gleich zu Beginn des neuen Jahres traf sich der Jugendbeirat am 02.01.2020 unter dem Schlagwort #Seligenstadt2020, um ein Resümee seiner bisherigen Arbeit zu ziehen und die weiteren Maßnahmen abzustimmen. Hinter dem Hashtag verbergen sich die Ergebnisse und Wünsche der Schülerumfrage aus dem Herbst 2018.

Schon lange beschäftigt es die Jugendlichen, dass sie zu manchen Wünschen nur einen kleinen Bezug haben. „Aktuell gibt es im Jugendbeirat leider keine Schülerin und keinen Schüler der Merianschule. Außerdem fehlt seit ein paar Jahren auch ein Mitglied aus Froschhausen.“, erklärt Jugendbeiratssprecher Lorenz Kleipa. Deshalb wurde eine Diskussion, wie man weitere Gruppen als Mitglieder begeistern kann, vorangestellt.
Kürzlich traf sich der Jugendbeirat Seligenstadt mit dem Jugendforum der Stadt Langen. Aus diesem Gespräch berichteten Imke und Katharina, dass das Jugendforum dort zu seiner Konstituierung alle zwei Jahre ein Drittel seiner Plätze „verlost“. Dazu werden 150 Jungen und Mädchen aus Langen per Zufallsgenerator ausgewählt und zu einem Treffen eingeladen, nach dem sich diese dann entscheiden können, ob sie Teil des Jugendforums werden wollen.
(Weitere Infos rund um das Jugendforum der Stadt Langen findet ihr hier)

Dieses Konzept könnte in einer abgewandelten Form auch für den Jugendbeirat interessant sein. So kam die Idee auf, 200 Jugendliche zufällig vor der Wahl anzuschreiben und zu einer Kandidatur zu ermutigen. So könnten auch Jugendliche erreicht werden, welche bis jetzt schwerer zu erreichen waren.

Anschließend wurde sich dem Thema #Seligenstadt2020 gewidmet. Dabei wurde als Basis noch einmal die Umfrage aus dem Herbst 2018 besprochen (alle Informationen zur Umfrage findet ihr hier) und zusammengetragen, was der Jugendbeirat bisher schon zur Verbesserung umgesetzt hat oder noch plant.
Diese Ergebnisse werden wir nun in den nächsten Wochen im Detail verschriftlichen und danach hier veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.